Wie Sie Ihre Kinder zum Sport motivieren

Tipps für sportliche Kinder und Sportmuffel

Kinder brauchen Bewegung, damit sie sich gesund entwickeln. Durch körperliche Aktivitäten lernen sie ihren Körper und ihre Fähigkeiten kennen. Aber was, wenn Ihr Kind keine Lust auf Sport hat? Wir geben Tipps für die Sportmotivation Ihrer Kinder.

Ein Mädchen am Ping-Pong spielen
Foto: Getty Images

Probieren Sie verschiedene Sportarten aus

Sport bedeutet für Kinder nicht einfach nur trainieren. Kinder möchten etwas tun, das ihnen Freude bereitet und zwar in einem Umfeld, in dem sie sich wohl fühlen. 

Kinder haben unterschiedliche Vorlieben und Neigungen

Es gibt viele unterschiedliche Bewegungs- und Sportarten. Finden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind eine Sportart, die seinen Vorlieben entspricht und ihm wirklich Spass macht.

Es muss nicht immer Fussball oder Ballett sein

Will Ihr Kind sich austoben? Dann eignet sich eine Sportart, die auspowert, zum Beispiel Schwimmen oder Velofahren.

Hat Ihr Kind gerne Körperkontakt, könnten Judo oder Rugby passen. Ist Ihr Kind sehr tierlieb? Vielleicht hat es Spass am Reiten. 

Profitieren Sie von Schnupperstunden

Lassen Sie Ihr Kind an Schnupperstunden unterschiedlicher Sport- und Bewegungsarten teilnehmen. Unterstützen Sie es dabei, seine Entscheidung selber zu treffen.

Ein Mädchen auf einem Trampolin
Foto: Getty Images

Mit Freunden macht Sport doppelt Spass

Kameradschaft kann Kinder zum Sport motivieren

Unabhängig davon, ob sich Ihr Kind für einen Einzel- oder Mannschaftssport entscheidet: Es gehört es zu einer Gemeinschaft. In Vereinen, Mannschaften oder Schulen werden wichtige Freundschaften geknüpft. Denn Kameraden teilen Anstrengungen, Siege und Niederlagen. 

Vereinsvorteile

Vereine organisieren Wettkämpfe, Sportevents und Grillabende. Das Vereinsleben fördert den Gemeinschaftssinn und motiviert zu Sport und regelmässigem Training. 

Auch die Pfadi bewegt

In der Pfadi bewegen sich Kinder viel im Freien: Sie wandern, organisieren Schnitzeljagden, spielen Theater, bauen Seilbrücken und Zeltlager. Kinder lernen in der Pfadi, respektvoll mit der Natur umzugehen, ihren Kameraden zu vertrauen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen.

Machen Sie es Ihren Kindern vor!

Eltern als Vorbild

Als Mutter oder Vater haben Sie eine Vorbildfunktion: Erfreuen Sie selber sich an der Bewegung und an aktiven, sportlichen Tätigkeiten, färbt Ihre Motivation auf Ihre Kinder ab. Und wenn Sie als Familie regelmässig zusammen Sport treiben und im Freien unterwegs sind, wird dies für die Kinder automatisch zur Gewohnheit. 

Kinder liebevoll an den Sport heranführen

Für Kinder sind Eltern und Geschwister oft die liebsten Spielpartner. Verbinden Sie Spiel, Sport und Spass liebevoll miteinander, wird Bewegung für Ihre Kinder zu einem positiven Erlebnis.

Achtung: Überfordern Sie Ihr Kind beim gemeinsamen Sport nicht. Ansonsten wird es sich schlecht fühlen und Bewegung mit dieser negativen Empfindung verknüpfen. Passen Sie sich an die Fähigkeiten und Ausdauer Ihres Kindes an.

Sportmufflige Kinder zum Sport motivieren

So motivieren Sie Bücherwürmer und Stubenhocker zu Sport oder zumindest zu mehr Bewegung:

· Begleiten Sie Ihr Kind zu Fuss oder mit dem Velo in den Kindergarten oder in die Schule. So erhöhen Sie das tägliche Bewegungspensum Ihres Kindes.

· Möchten Sie Ihr Kind von einer Velotour oder einem Spaziergang überzeugen? Ist das Ziel ein Spielplatz oder ein Glacéstand, fällt die Motivation gleich viel leichter.

· Loben Sie Ihr Kind für seine Leistung.

· Beschränken Sie die tägliche erlaubte TV- oder Natelzeit: Aus Langeweile entstehen oft die besten Ideen.

· Wünscht sich Ihr Kind einen Hund? Und ist ein Hund auch für Sie als Eltern das Richtige? Die Vorteile liegen auf der Hand: Kinder gehen mit dem Hund Gassi, tollen mit ihm herum, und bewegen sich so von ganz alleine.

Ideen für sportliche Ausflüge und Bewegungsspiele mit Kindern, finden Sie in unserem Ratgeber.

Das könnte Sie auch interessieren

Tolle Ideen für die Freizeit mit Kindern

10 verschiedene Freizeitaktivitäten für Kinder

Aktivitäten mit Kindern müssen nicht teuer oder aufwändig sein. Mit einfachen Ideen können Sie die Freizeit der Kinder zu etwas Besonderem machen. Hier finden Sie Ideen für kreative Freizeitaktivitäten, die bestimmt allen Spass machen.

Die schönsten Badeseen der Schweiz:

Sommer, Sonne, Strandvergnügen garantiert

Lust auf einen entspannten Tag am See? Weit reisen müssen Sie dafür nicht, denn alle Regionen der Schweiz haben wunderschöne Badeseen zu bieten: Die Kulissen reichen von malerischen Bergregionen, über tiefgrüne Wäldern bis zu mediterranen Stränden.