So gelingt Ihr Butterzopf:

Zopf-Rezepte von süss über klassisch bis würzig

Es geht nichts über einen selbstgemachten, duftenden Zopf zum Zmorge oder zum Sonntagsbrunch. Wir zeigen, wie Sie den klassischen Schweizer Zopf backen und geben eine süsse und eine salzige Variation des Zopf-Rezepts. En Guete!

Ein Mädchen am backen
Foto: Getty Images

Der klassische Schweizer Butterzopf

Rezept für einen Butterzopf von ca. 800 Gramm

Zubereitungszeit: knapp 3 Stunden inkl. Aufgehzeit 

Zutaten:

  • 450 g Weissmehl und 50 g Dinkelmehl oder 500 g Zopfmischung
  • ½ EL Salz
  • 50 g weiche Butter (früh aus dem Kühlschrank nehmen!)
  • 3 dl Milch, lauwarm
  • ½ Würfel Backhefe (ca. 20 g)
  • zum Bestreichen: 1 Eigelb, 1 EL Milch 

Zubereitung:

  1. Weissmehl, Dinkelmehl (oder Zopfmischung) und Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Weiche Butter zur lauwarmen Milch geben.
  3. Halben Hefewürfel zerbröckeln und unter Rühren in der Buttermilch auflösen.
  4. Buttermilch zum Teig geben und mit einem Holzlöffel verrühren.
  5. Zopfteig auf einer Arbeitsfläche 10 bis 15 Minuten kneten bis er nicht mehr an den Händen klebt.
  6. Aus dem Teig eine Kugel formen. Diese in die Schüssel geben, zudecken und 1,5 Stunden um das Doppelte aufgehen lassen.
  7. Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  8. Nochmals 15 Minuten an einem zugfreien Ort aufgehen lassen.
  9. Eigelb mit Milch verklopfen, den Zopf damit bestreichen.
  10. Zopf im vorgeheizten Ofen 25 bis 30 Minuten bei 200 Grad backen bis er goldbraun ist. 

Würzige Butterzopf-Variante mit Speck

Das Grundrezept lässt sich leicht in eine würzige Variante umwandeln: Während der Zopfteig ruht, braten Sie 200 Gramm Speckwürfeli knusprig. Ist der Teig aufgegangen, geben Sie diese zum Teig und kneten ihn gut durch. Nun flechten und backen Sie den Butterzopf wie im klassischen Zopf-Rezept. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

So flechten Sie Ihren Butterzopf

Gewusst wie, ist es gar nicht schwer, einen Butterzopf kunstvoll zu flechten. So funktioniert es:

  • Zopfteig zu zwei gleich langen Strängen rollen und auf einer Arbeitsfläche übers Kreuz legen. Der senkrechte Strang liegt oben.
  • Enden des waagerechten Strangs so übereinander schlagen, dass die Enden die Seite wechseln.
  • Dasselbe mit dem senkrecht verlaufenden Strang wiederholen.
  • Im Wechsel so weiterflechten, bis der Zopf seitlich kippt. Zu Ende flechten. 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Butterzopf mit Schoggi-Stückchen 

Zopf-Rezept für einen Zopf von ca. 800 Gramm

Zubereitungszeit: ca. 3 Stunden inkl. Aufgehzeit 

Zutaten:

  • 450 g Weissmehl und 50 g Dinkelmehl oder 500 g Zopfmischung
  • ½ EL Salz
  • 50 g weiche Butter (früh aus dem Kühlschrank nehmen!)
  • 100 g Zucker
  • 2,5 dl Milch, lauwarm
  • 1 Würfel Backhefe (42 g)
  • 50 g Kochschokolade, grob gehackt
  • Zum Bestreichen: 1 Eigelb, 1 EL Milch und 2 TL Vanillezucker 

Zubereitung:

  1. Weissmehl, Dinkelmehl (oder Zopfmischung), Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen.
  2. Weiche Butter zur lauwarmen Milch geben und vermischen.
  3. Hefewürfel zerbröckeln und unter Rühren in der Buttermilch auflösen.
  4. Buttermilch zum Mehl geben und mit einem Holzlöffel verrühren.
  5. Auf einer Arbeitsfläche 10 bis 15 Minuten lang zu einem gleichmässigen Teig kneten.
  6. Mit dem Teig eine Kugel formen. Diese in die Schüssel geben, zudecken und zirka 1,5 Stunden um das Doppelte aufgehen lassen.
  7. Gehackte Schoggi zum Zopfteig geben und nochmals durchkneten.
  8. Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  9. Eigelb, Milch und Vanillezucker verquirlen und den Butterzopf damit bestreichen.
  10. 30 Minuten an einem zugfreien Ort aufgehen lassen.
  11. Nochmals mit der Ei-Milch-Mischung bestreichen.
  12. Zopf backen: Im vorgeheizten Ofen in der unteren Ofenhälfte 35 Minuten bei 180 Grad.
Ein Zopf
Foto: Getty Images
Tipps & Tricks: So wird Ihr Butterzopf garantiert schön luftig
  • Kneten Sie den Zopfteig so lange, bis er gleichmässig und elastisch ist. Dazu benötigen Sie 10 bis 15 Minuten. Geduld wird belohnt.
  • Sollten Sie den Teig mit einer Maschine kneten, geben Sie Milch und Butter kalt zum Mehl, da der Zopfteig sonst zu warm wird und zu früh aufgeht.
  • Lassen Sie den Zopfteig so lange aufgehen, bis er die doppelte Grösse erreicht hat. Auch hier lohnt sich die Geduld: Beim Aufgehen bilden sich die Luftbläschen, die den Teig locker und leicht machen.
  • Lassen Sie den Teig unbedingt zweimal aufgehen, und zwar an einem zugfreien, warmen Ort.
  • Backen Sie den Zopf in der unteren Hälfte des Backofens.

Wie Sie aus dem Zopfteig Teigtierli und Mini-Zöpfe für Ihren Sonntagsbrunch formen, lesen Sie hier.

Dies könnte Sie auch interessieren

Einbruchschutz für Ihr Zuhause

So geben Sie Einbrechern keine Chance

Werden die Nächte länger und dunkler, häufen sich auch die Einbrüche. Ein guter Einbruchschutz lohnt sich. Wir zeigen, wie Fenstersicherung funktioniert, wie Sie Ihre Wohnungstür sichern und wie elektronische Massnahmen helfen.