Business Hemd und Freizeithemd in einem:

Publireportage

So vielfältig lassen sich Stehkragenhemden einsetzen

Hemden gibt es in unzähligen Ausführungen und mit vielfältigen Kragenformen. Je nach Gelegenheit passt ein anderer Kragen. Wir zeigen, wie vielseitig sich Stehkragenhemden einsetzen lassen, sei es als Business Hemd oder als Freizeithemd.

Ein Mann
Foto: Getty Images

Kurze Geschichte des Hemdkragens

Lange wurde das Hemd unter der Kleidung getragen, sodass nur der Kragen sichtbar war. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts galt deshalb der Stehkragen als Symbol für guten Stil. Der bekannteste Kragen dieser Zeit ist der Vatermörder, dessen spitze Ecken bis zum Kinn hochragen. 

Moderne Stehkragenhemden für jeden Anlass

Die Weiterentwicklung des Vatermörders findet man heute im Kläppchenkragen, der bis zur Hälfte des Halses reicht und in Kombination mit Frack und Fliege zu festlichen Anlässen getragen wird.

Doch auch an Freizeithemden ist der Stehkragen heute zu finden. In diesem Fall ist er weniger hoch und besteht aus weichem Material wie Flanell oder Leinen. 

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Hemden mit Stehkragen sind bequem und vielseitig einsetzbar.

Das Stehkragenhemd als Business Hemd

Stehkragenhemden werden nicht mit Krawatte getragen. Für den Business-Look lassen sie sich in die Hose gesteckt mit einem Jackett kombinieren. Wer es eher konservativ mag, schliesst auch den obersten Hemdknopf.

Gut geeignet für den Büroalltag sind weisse oder blaue Hemden, die sich mit dunklen wie auch helleren Jacketts und Hosen kombinieren lassen. Auch eignen sich gestreifte und kleingemusterte Hemden, sogenannte Minimal-Dessins. Alle darüber hinausgehenden Muster sind eher für die Zeit nach der Arbeit gedacht.

Das Stehkragenhemd als Freizeithemd

In der Freizeit sind alle Farben und Muster erlaubt, je nach Geschmack. Stehkragenhemden gibt es zum Beispiel mit zeitlosen Streifen oder in kernigem Karo. Auch die schlichten Business Hemden mit Stehkragen eignen sich. Kombinieren Sie für einen sportlichen Look zum Beispiel ihr klassisches weisses Stehkragenhemd mit einer Lederjacke. 

Damit es etwas legerer wirkt, darf das Hemd frei über der Jeans hängen und die Ärmel können lässig hochgekrempelt werden.  

Pflegeleichte Handhabung

Stehkragenhemden sind in der Regel waschmaschinenfest und oft bügelfrei. Da der Stehkragen von Grund aus stabil ist, zerknittert er beim Waschen praktisch nicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Zahlreiche weitere moderne Kragenformen

Für jeden Anlass gibt es die passende Kragenform. Während es sich bei den Stehkragen um steife Kragen handelt, die aufrecht um den Hals stehen, gibt es auch unzählige Variationen des heute häufiger verwendeten Umlegekragens. 

Umlegekragen bestehen aus dem Kragensteg und dem Oberkragen, der beim Tragen nach unten geklappt wird. Die beiden Teile können entweder separat oder in einem Stück zugeschnitten sein. 

Die geläufigsten Umlegekragen

Folgende Umlegekragen werden häufig genutzt: 

Kentkragen

Der Klassiker unter den Hemdkragen ist ein wahrer Allrounder. Die weit auseinandergezogene Form und die spitz zulaufenden Kragenschenkel bieten Raum für alle Krawattenknoten und -formen. Aber auch offen ohne Krawatte kann der Kragen getragen werden. Somit können Hemden mit Kentkragen als Business Hemden zum Anzug ebenso wie als Freizeithemden zur Jeans getragen werden. Ein Hemdkragen, den jeder Mann im Schrank haben sollte.

Haifischkragen / Cut-away-Kragen

Die weit auseinanderstehenden Kragenspitzen lassen Platz für breite Krawatten oder Krawattenknoten. Haifischkragenhemden mit Krawatte wirken elegant und förmlich und eignen sich deshalb als Business Hemden zu Anzügen. 

Button-Down-Kragen

Charakteristisch für diesen Kragen sind die am Hemd festgeknöpften Kragenspitzen. Hemden mit Button-Down-Kragen wirken sportlich und lässig und werden üblicherweise ohne Krawatte oder Sakko getragen. Sie lassen sich gut mit Jeans oder Chinos kombinieren.

In freundlicher Zusammenarbeit mit www.walbusch.ch

Ein Mann
Foto: Getty Images

Neues Hemd fällig? Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie hier.

 

Dies könnte Sie auch interessieren

Wäscheetiketten Bedeutung:

Für jedes Kleidungsstück die richtige Pflege – dank der Waschsymbole

Welches Waschmittel ist das richtige für die neue Bluse? Ist Schonwäsche bei Mischgewebe nötig? Und lässt sich der Wollpullover im Trockner trocknen? Die Waschsymbole auf dem Etikett jedes Kleidungsstücks liefern Antworten. Wir erklären ihre Bedeutung.

Knuspriges Brot selber backen

Leckere Brot-Rezepte und Wissenswertes über Mehlsorten

Ofenwarm und knusprig-frisch schmeckt Brot am allerbesten. Gönnen Sie sich und Ihren Liebsten ein Verwöhn-Frühstück: Brot selber backen ist nicht schwer. Wir zeigen ein Weiss- und ein Vollkornbrot-Rezept und erklären die verschiedenen Mehlsorten.