Badezimmer-Deko: Von harmonisch bis peppig

So wird Ihr Badezimmer zur Wohlfühloase

Dass man den Wohnbereich und das Schlafzimmer einer Wohnung stilvoll dekoriert, ist selbstverständlich. Schöne Badezimmer und sorgfältige Badgestaltung hingegen sind selten. Wir geben Inspirationen zur kreativen Badezimmer-Deko.

Ein Ehepaar
Foto: Getty Images

Notwendiges wird zur Dekoration

Machen Sie notwendiges Badezimmer-Zubehör zur Badezimmer-Deko.

Bunte Zahnputzgläser

Ob Farbglas, kunstvolle Keramik oder Kunstharz in Froschform: Lustige und bunte Zahnputzgläser bringen Farbe ins Bad und sorgen für fröhliche Stimmung. Haben Sie eine Jumbotasse in knalligen Farben im Küchenschrank, besitzen Sie bunte Wassergläser oder kunstvolle Vasen? Dann haben Sie Ihr perfektes Zahnputzglas gefunden. 

Kreative Handtuchhalter

Handelsübliche Handtuchstangen sind eher langweilig. Stellen Sie stattdessen eine kurze Holz- oder Bambusleiter an die Wand. Leitern gibt es in verschiedenen Holzsorten oder farbig gestrichen. Oder wie wäre es mit einer Vorhangstange? Diese werden in jeder erdenklichen Stilrichtung und aus verschiedenen Materialien angeboten: aus Holz, Bambus oder Metall, poliert oder gebürstet.

Zahnbürsten
Foto: Getty Images

Pflanzliche Energie und stilvolle Bilder

Pflanzen, die sich im Badezimmer wohlfühlen

Pflanzen schaffen eine lebendige und entspannende Atmosphäre. Einige vertragen das feuchtwarme Klima im Badezimmer besonders gut, zum Beispiel Orchideen, Zimmerefeu, Farne, der Ficus Benjamin und Tillandsien. Verwenden Sie bunte Töpfe, die zum Farbthema Ihres Badezimmers passen. 

Passende Bilder für schöne Badezimmer

Welche Sujets Ihnen gefallen, ist eine Frage des Geschmacks: Lotusblumen, Muscheln, Wellen oder Wälder? Darauf sollten Sie achten:

· Hängen Sie keine wertvollen Bilder auf: Die Luftfeuchtigkeit kondensiert unter dem Glas. Darunter leidet das Bild.

· Hängen Sie Bilder nicht direkt neben die Dusche oder Badewanne, da die Luftfeuchtigkeit dort besonders hoch ist.

· Das Material des Bilderrahmens sollte Feuchtigkeit gegenüber unempfindlich sein. Geeignet ist zum Beispiel Aluminium.

Ein Badezimmer
Foto: Getty Images

Bekennen Sie Farbe!

Egal, ob Sie lieber neutrale, natürliche oder knallige Farben mögen und, ob Sie sich lieber mit Kontrasten oder mit Nuancen derselben Farbe umgeben: Suchen Sie für Ihre Badgestaltung ein Farbthema aus und schaffen Sie ausgehend davon ein harmonisches Gesamtbild – mit farblich aufeinander abgestimmten Handtüchern, Vorlegern, Rollos und Accessoires. 

Ihre Wände können Sie mit Wandtattoos aufpeppen: Diese bestehen aus dünnen, selbstklebenden Vinylfolien, die sich rückstandslos wieder abziehen lassen. Wandtattoos können filigrane Ornamente, Worte, stilisierte Pflanzen oder Gemälde darstellen. Online finden Sie eine grosse Auswahl an Sujets, Farben und Grössen. Die Tattoo-Folien haften gut auf Plättli, Türen oder Glas. Informieren Sie sich beim Lieferanten, ob sich das Tattoo für Ihre Badezimmerwände eignet.

Ein blaues Badezimmer
Foto: Getty Images

Die Details machen’s aus

Geben Sie Ihrem Bad mit originellen Deko-Elementen den letzten Schliff. Zur Inspiration:

· Füllen Sie eine Vase oder eine flache Schale mit duftendem Potpourri oder Sand, Muscheln und Kieselsteinen.

· Schaffen Sie eine heimelige Atmosphäre mit einer einzigen grossen Kerze, einer Gruppe von Duftkerzen oder Teelichtern oder mit einem eleganten Armleuchter.

· Handgemachte Stückseifen sehen nicht nur wunderschön aus, sie duften auch wunderbar. Toll als Deko in einem Schälchen oder für den täglichen Gebrauch in einer Seifenschale.

· Ein stummer Diener ist nicht nur eine praktische Kleider- und Handtuchablage, sondern auch ein stylisches Deko-Element für Ihr Badezimmer.

· Salzkristalllampen erzeugen warmes, rötlich-oranges Licht. Perfekt für Ihr Entspannungsbad.

Ein dekoriertes Badezimmer
Foto: Getty Images

Wie Sie Ordnung in Ihrem Badezimmer schaffen und Cremen und Kosmetik clever aufbewahren, lesen Sie hier.

Dies könnte Sie auch interessieren

Nahrungsergänzungsmittel im Sport richtig nutzen

Im Interview mit Sport-Ernährungsberaterin Wilma Schmid

Eiweissshakes liegen im Trend, Energy Gels und Sportgetränke sind in jedem grösseren Lebensmittelgeschäft erhältlich. Wir sprechen mit Wilma Schmid, Spezialistin für Sportsnutrition, über Nahrungsergänzungsmittel und deren richtige Anwendung.