Die perfekte Brille für jede Gesichtsform finden

So betonen Sie gekonnt Ihre Vorzüge

Für jede Gesichtsform gibt es die perfekte Brille. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten herausfinden, welche Form und Farbe besonders gut zu Ihnen passt. So wird Ihre Sehhilfe zum modischen Accessoire.

Foto: Getty Images

Wer Lust auf eine Veränderung hat, muss nicht unbedingt zum Coiffeur. Wie wäre es mit einer neuen, modischen Brille, die Ihre Persönlichkeit und Individualität unterstreicht? Mit unserer einfachen Checkliste finden Sie im Handumdrehen heraus, welche Brille perfekt zu Ihnen passt. Das gilt natürlich auch für die Auswahl einer Sonnenbrille.

1. Gesichtsform herausfinden

Falls Sie sich noch nie Gedanken über Ihre Gesichtsform gemacht haben, wird es jetzt höchste Zeit. Eckige und runde Formen lassen sich besonders schnell und einfach identifizieren. Ovale Gesichter haben sanftere und längliche Konturen, während herzförmige Gesichter im Vergleich zur Stirnpartie spitz nach unten zulaufen.

2. Das richtige Gestell für jede Gesichtsform

Der zweite Schritt ist der entscheidende: Abhängig von der Gesichtsform gibt es einige einfache Grundregeln, mit denen Sie schnell die richtige Brille finden. Wer ein eher eckiges Gesicht hat, kann mit einer Pilotenbrille oder auch der angesagten Cat-Eye-Form den scharfen Konturen einen sanfteren Touch verleihen. Runde Gesichter werden durch eckige Brillen optisch gestreckt. Am besten eignet sich dabei ein schmaler Rahmen. Wenn Sie ein herzförmiges Gesicht haben, schmeicheln Ihnen besonders ovale oder auch runde Rahmen. Zu wuchtig sollte der Rahmen allerdings nicht sein, sonst kann Ihre Stirn schnell breit wirken. Mit einer ovalen Gesichtsform haben Sie die Qual der Wahl: Ihnen steht so gut wie jede Brillenform.

Foto: Getty Images

3. Die richtige Farbwahl

Schon vor dem Gang zum Optiker sollten Sie bestimmen, welcher Farbtyp Sie sind. Dabei kommt es nicht nur darauf an, ob Sie eher helle oder dunkle Haut haben, sondern auch, welchen Unterton Ihr Teint hat. Kühl ist Ihr Unterton dann, wenn Ihre Äderchen an Händen und Handgelenken blau durchscheinen. Scheinen sie grün hindurch, dann ist Ihr Haut-Unterton eher warm. Bei einem kühlen Unterton steht Ihnen wahrscheinlich ein silbernes oder auch lavendelfarbenes Gestell sehr gut. Auch ein kräftiges Pink oder Blau passt zu Ihnen. Haben Sie einen warmen Unterton, greifen Sie zum Beispiel zu Gold, Kupfer oder Grün. Warmes Orange und kräftiges Rot passen auch toll zu warmen Hauttönen.

4. Dem Bauchgefühl trauen

Genau wie in der Mode beinahe alles erlaubt ist, dürfen Sie natürlich auch bei der Wahl Ihrer Brille von den Regeln abweichen und sich kreativ austoben. Vorrang hat natürlich, was gefällt – auch wenn Sie mit den Grundregeln gute Chancen haben, schnell eine schmeichelnde Fassung zu finden. Für den Besuch beim Optiker empfehlen wir Ihnen, sich ein wenig in Schale zu werfen und auch nach Ihrer persönlichen Vorliebe zu schminken. So sehen Sie auf den ersten Blick, ob das gewählte Modell Ihren Ausgeh-Ansprüchen gerecht wird. Um Ihrem Bauchgefühl auf die Sprünge zu helfen, bestellen Sie sich einfach mehrere Fassungen nach Hause. Dann können Sie mit den unterschiedlichen Modellen immer wieder in den Spiegel sehen und Ihre Wahl wird garantiert nicht von der rosaroten Brille beeinflusst.

Das könnte Sie auch interessieren

Der grosse Brillen- und Kontaktlinsen-Guide

Das richtige Modell und Material für Sie

Egal, ob Sie Ihre Brille als modisches Accessoire lieben oder gerne auf Kontaktlinsen zurückgreifen: Consumo hat für Sie unter die Lupe genommen, auf was Sie bei der Wahl Ihrer Sehhilfe achten sollten und welche Materialien besonders punkten.

Welche Sonnenbrille passt zu mir?

So entscheiden Sie richtig

Wer eine Sonnenbrille kaufen möchte, hat die Wahl zwischen unzähligen Modellen, vielfältigen Rahmenformen und verschiedenen Farben und Arten von Gläsern. Mit unseren Tipps finden Sie garantiert das richtige Modell.