DIY Makramee

Urlaubsfeeling für Zuhause

Ob Wandteppich oder Pflanzenampel, mit Makramee ist alles möglich. Dabei entführt uns das geknüpfte Muster in ferne Länder und lässt uns an Sand und Sonne denken. Wir zeigen, wie Sie mit einem einfachen DIY das Urlaubsfeeling nach Hause holen können.

Foto: Getty Images

Gefühlt rauscht der Alltag an uns allen derzeit nur so vorbei und wir drehen uns zunehmend im Kreis. Gleichzeitig wird die Welt aber auch immer digitaler – höchste Zeit für einen kreativen Ausgleich! Das beste Beispiel ist der allgegenwärtige Makramee-Trend. Dank der Handmade-Bewegung lassen sich im Internet zahlreiche Anleitungen finden, um ein Makramee selber zu machen, und das sogar relativ einfach. Für ein derartiges DIY werden nämlich lediglich zwei Grundknoten benötigt, mit denen sich in einem schöpferischen Prozess nahezu unendlich viele Variationen knüpfen lassen.

Was ist Makramee eigentlich?

Die traditionelle Knüpftechnik «Makramee» stammt ursprünglich aus dem arabischen Sprachraum und ist dort bereits seit dem 13. Jahrhundert eine altbekannte Methode, um Fäden und Schnüre in Handarbeit zu Ornamenten, Deko-Elementen sowie Textilien zu knoten. Über Griechenland soll das aus dem Orient stammende Makramee schliesslich nach Mitteleuropa vorgedrungen sein. Anderen Überlieferungen zufolge brachten die Mauren Schmuck aus Makramee nach Spanien. Wie auch immer! Die dekorativen Knoten aus Baumwollgarn sind mittlerweile ein beliebter Trend im Interior-Bereich. Bereits in den 70er-Jahren erlebten geknüpfte Wohnaccessoires in unseren Gefilden ein absolutes Hoch – allen voran die Blumenampel, welche zahlreiche Decken zierte. Heutzutage kann sich das Comeback der kunstvollen Schlaufen mit seinen Hippie-Vibes ebenfalls absolut sehen lassen.

Foto: Getty Images

Das richtige Makramee-Garn für Ihr DIY-Projekt

Um dem DIY-Makramee das charakteristische Aussehen zu verleihen, spielt die Qualität sowie die Struktur der verwendeten Materialien eine wichtige Rolle. Es sollte daher nicht bloss zu irgendeinem Garn gegriffen werden. Ein natürlicher Stil ist bei dieser Art von Knüpftechnik einfach unerlässlich. Besonders gut eignet sich ein Makramee-Garn aus Baumwolle, Hanf, Jute, Seide oder anderen Naturfasern. Entscheiden Sie sich für einen nachwachsenden Rohstoff, überzeugt das Makramee zudem durch eine nachhaltige Knotentechnik. Bestellen lässt sich das Garn für Ihr Makramee ganz klassisch in Shops für Bastelbedarf, welche sich auf kreative DIY-Projekte spezialisiert haben.

Tipp: Haben Sie gerade kein Makramee-Garn zur Hand, schneiden Sie einfach alte Kleidungsstücke in Streifen und flechten Sie diese zu einem kunstvollen Highlight. Planen Sie für Ihr DIY-Makramee zudem immer eine ausreichende Länge an Baumwollgarn ein. Für einen geknüpften Wandteppich können das teilweise bis zu 150 Meter sein.

Anleitung: Makramee-Blumenampel

Eine Makramee-Blumenampel lässt sich in wenigen Schritten ganz einfach selbst gestalten. Wenn Sie die Grundlagen der orientalischen Knüpftechnik erst einmal verstanden haben, kommt der Rest von ganz alleine. Simple Anleitungen für das Knoten einer Pflanzenampel finden Sie zuhauf im Internet. Besonders beliebt sind unter anderem YouTube-Videos, welche den kreativen Prozess visuell begleiten. Grundsätzlich benötigen Sie für das Basteln lediglich Baumwollseil, Holzring, Schere, Klebeband und Holzperlen. Beim Knüpfen des Makramees empfehlen wir, darauf zu achten, dass alle Knoten die gleiche Grösse besitzen. Auch die einzelnen Abstände sollten möglichst exakt sein.

Einfach mal den Kopf ausschalten und mit flinken Fingern das Makramee ohne grossen Aufwand Knoten um Knoten knüpfen. Eine herrliche Freizeitbeschäftigung, die dank des lässigen Boho-Flairs für eine gemütliche Atmosphäre sorgt und Ihrem Zuhause eine ganz persönliche Note verleiht.

Foto: Getty Images

Interior-Tipps zur orientalischen Knüpftechnik Makramee finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

DIY-Projekte aus Jeans und Co.

Mit diesen Tipps gelingt die Wiederverwertung

Beim Upcycling sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Nur wenig gibt es bei der Umgestaltung von Altem und Gebrauchtem zu beachten. Mit unseren Tipps verwerten Sie zerrissene Jeans, leere Getränkekartons und vieles mehr kreativ und sinnvoll weiter.

Balkongestaltung für Ferienstimmung:

Mit Dekoration und Licht den Balkon verschönern

An lauen Sommerabenden oder sonnigen Wochenenden fühlt sich der heimische Balkon fast an wie Ferien – wenn Sie für die richtige Dekoration und Stimmung sorgen. Wir zeigen, wie Sie Ihren Balkon verschönern und eine gemütliche Terrasse gestalten.