So schmeckt Tee am besten

Worauf Sie bei der Tee-Zubereitung achten sollten

Präsentiert von :

Wie alle frischen und hochwertigen Lebensmittel muss auch Tee richtig zubereitet werden, damit man alle Aromen auch wirklich gut schmecken kann. Wir haben ein paar Tipps für Sie, damit die Tasse zum Genuss wird.

Foto: Getty Images

Die Zubereitung von Tee scheint auf den ersten Blick sehr einfach: Man kocht Wasser auf und giesst es auf den Teebeutel oder in das Teesieb. Doch wer aus dem Heissgetränk das Beste herausholen will, sollte ein paar Tipps beachten.

Wie man Tee richtig aufgiesst

Mit der richtigen Zubereitung kann man schon vor dem ersten Aufgiessen beginnen: Damit der Tee nicht so schnell kalt wird, lohnt es sich, die Teekanne mit heissem Wasser auszuspülen. Nach dem Gebrauch reicht es übrigens, sie mit heissem Wasser ohne Spülmittel zu reinigen. Dadurch kann sich das Aroma beim nächsten Mal noch besser entfalten.

Wie heiss das Wasser sein muss, hängt von der Teesorte ab. So giesst man beispielsweise Kräuter- und Früchte-Tees mit kochendem Wasser auf. Dadurch werden die ätherischen Öle besser aus den Pflanzenteilen gelöst. Bei grünem und weissem Tee sollte man dagegen eher zu rund 80 Grad heissem Wasser greifen.

Wie lange muss Tee ziehen?

Auch bei der Ziehzeit sollte man auf die verschiedenen Sorten achten. Grundsätzlich gilt: je länger der Tee zieht, umso intensiver wird der Geschmack. Aber Vorsicht: Schwarztee zum Beispiel kann zunehmend bitterer werden, da sich Gerbstoffe herauslösen. Bei Früchte- und Kräutertees kann es bei zu langer Ziehdauer passieren, dass sich Inhaltsstoffe wie ätherische Öle verflüchtigen. Wenn man zum Beispiel einen Kräutertee vor allem wegen seiner gesundheitlichen Wirkung trinken möchte, ist es besser, sich statt einer grossen Kanne jeweils eine Tasse frisch zuzubereiten.

Auch wichtig: Die richtige Aufbewahrung

Damit der Tee nicht an Geschmack verliert, sollte man ihn dunkel und trocken aufbewahren, beispielsweise in dicht verschlossenen Dosen. Achten Sie darauf, dass der Behälter nicht in der Nähe von Kaffee oder aber stark duftenden Gewürzen steht. Auch getrockneter Tee verliert mit der Zeit an Qualität. Kaufen Sie daher besser öfter nach, anstatt eine grosse Menge aufzubewahren. Ausserdem sollte man die gleiche Dose nicht für verschiedene Teesorten verwenden.

Zubereitung in anderen Ländern

Viele Menschen trinken ihren Tee gerne pur, um den vollen Geschmack zu erleben – andere rühren gerne noch Milch oder Zucker hinein. Doch es gibt noch ein paar andere Dinge, mit denen man Tee verfeinern kann: So werden beispielsweise in Tibet Butter und Salz beigemischt. In Indien verfeinern viele Teetrinker ihren Schwarztee mit Gewürzen und kochen ihn im Anschluss mit Milch auf. In Russland wiederum wird gerne mal Marmelade statt Zucker in den Tee eingerührt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wärmende Tees gegen kalte Wintertage

Wie man mit einfachen Mitteln den Winterblues vorbeugen kann

Kaltes Wetter, dunkle Tage, Stress im Alltag: Für viele Menschen ist der Winter eine fordernde Jahreszeit. Umso wichtiger, dass man sich Zeit für sich selbst nimmt. Schon eine Tasse Tee kann gegen die Winterkälte helfen – und die Stimmung heben.

Eistee selber machen

Einfache und leckere Eistee Rezepte

Was gibt es an einem heissen Tag Erfrischenderes als einen gekühlten Eistee mit richtig vielen Eiswürfeln? Unsere kreativen Eistee Rezepte sind kinderleicht und gelingen bestimmt. Probieren Sie es aus, versüssen Sie sich die sonnigen Tage!