COOK IT LIKE GIO 2 - Folge 10: Heiss und urban - Grillieren like Gio

Urban BBQ

In Zusammenarbeit mit  

Endlich – die Grillsaison ist eröffnet! Und wer in der Stadt etwas auf sich hält, der zündet ein Urban Barbecue. Noch nie davon gehört? Unser Gio macht es uns vor, und zwar direkt auf der Terrasse seiner «La Pinseria» am Hardplatz in Zürich.

Sind wir nicht alle ein bisschen «urban»? Weltmännisch und mit beiden Beinen im städtischen Leben. Doch hat jeder Städter eine Landleben-Sehnsucht in sich, mag der Sound der City noch so beruhigend und zeitgleich aufregend klingen. Da wäre doch nach Feierabend zum Znacht noch ein feines Urban BBQ perfekt, um dem Tag seinen verdienten Ausklang zu geben. Ein was bitteschön? Urban Barbecue! Das ist eine gschmackige Sache und bedeutet nichts anders, als in der Stadt zu grillieren. So holt man sich ein Stück Landleben und archaisches Essvernügen auf den heimischen Balkon oder die Terrasse.

Statt zwitschernden Vögeln und dem sanften Blätter-Rauschen der Bäume hört man den Pulsschlag der Stadt und geniesst die Freuden des BBQs. Ob knackige Bratwurst im Weggli, marinierte Zucchetti oder ein saftiges Stück Fleisch, fast jeder liebt das Grillaroma und grillieren ist für die meisten ein kulinarisches Highlight. Aus Sicherheitsgründen oder einfach nur, um den Nachbarn nicht komplett in eine schwarze Wolke zu hüllen, grilliert der Städter meist auf dem Gas- oder Elektrogrill. Doch das ist nichts für unseren Gio. Auf der Terrasse seiner «La Pinseria» mitten in Zürich steht sein schmaler Holzkohlegrill, auf dem er meisterhaften Fleischgenuss zaubert. Dazu braucht es ein saftiges Entrecôte, Öl, Kräuter wie Majoran und Rosmarin, Gewürze und – wie könnte es bei Gio anders sein – italienisches Bier; und es bitzeli Geduld, denn wenn das Fleisch in der Marinade aus Bier & Co. im Beutel vakumiert wird, darf es mindestens zwei Tage im Kühlschrank durchziehen.

Matthias Neumann, Giovanni Melis, Cook it like Gio
Foto: Giovanni Melis

Welcher Wein passt zu Grilliertem?

Da bleibt genügend Zeit, um sich schon einmal um den passenden Wein zu kümmern. Wie gut, dass Gio da mal was probiert hat! «Herzog Heinrich Maienfeld Pinot Noir» überzeugt Gio durch seinen fruchtigen, weichen Geschmack. Reife Johannisbeeren und Kirschen, mittellanger Abgang – das macht den Rotwein für Gio zu einem sehr eleganten Essensbegleiter und gerade richtig für grilliertes Fleisch. Noch einen kräftigen Schluck, dann ist Gio so weit: «Gehen wir kochen!»
 

Urban BBQ like GIO

Die Holzkohle im handgemauerten Grill hat sich bereits zur perfekt weiss schimmernden Glut geglüht, Gio hebt das prächtige Fleischstück aus der Marinade, legt das Kräutersträußchen aus Rosmarin und Majoran zur Seite und packt das Entrecôte im handlichen Grillkorb auf seinen Urban-BBQ-Grill. Jede Seite bleibt so um die drei bis vier Minuten auf dem Feuer, in der Zwischenzeit arrangiert Gio ein saftiges Bett aus seiner hausgemachten Grillsauce für das Fleisch. Die Gio-Spezialsauce besteht aus Datteln, Limetten, Teriayiki-Sauce und ergänzt das rauchige Grillfleisch mit seiner frischen, fruchtigen Note. Jetzt nur noch das medium rare grillierte Rinderstück in saftige Stücke schneiden und der urbane Genuss wird auch Sie überzeugen. Als Beilagen empfehlen wir einen knackig-frischen Salat, eine Kartoffel in Alufolie mit gewürztem Schmand oder ofenfrisches Brot, kurz angrilliert. Gut, dass die einfachen Dinge im Leben so viel Vergnügen bereiten!

Entrecôte vom Grill

Laden Sie hier das Rezept im pdf Format herunter. Klicken Sie auf das Bild und die Datei wird heruntergeladen.

 

Das passende Getränk zu diesem Gericht finden Sie hier

Dies könnte Sie auch interessieren

COOK IT LIKE GIO 2 – Folge 6: Churer Beinwurst auf Brot

Puristischer Genuss: Wurstbrot für Feinschmecker

Die sechste Folge «Cook It Like Gio» ist da! Begleiten Sie Gio in eine Naturtrocknerei, wo er mit Churer Beinwurst ein Wurstbrot zubereitet, das es in sich hat.

COOK IT LIKE GIO 2 – Folge 7: Gebratener Saibling auf warmem Salat

Das schmeckt nach Meer

Frischer Fisch und ein wenig Gemüse: Gio kreiert aus wenigen Zutaten ein Gourmet-Menü, das uns ganz ohne zu verreisen zurück in den Urlaub entführt. Warum sein Rezept uns Meer, Strand und Ferien auf die Lippen zaubert, erfahren Sie im Video.